Du bist unermesslich clever!

Aktualisiert: 26. Okt 2018


Die Gehirnforschung sagt uns, dass wir nur einen kleinen Teil unseres Gehirns wirklich nutzen.


Wir nutzen nur einen kleinen Teil unserer Fähigkeiten.

Also: wir können viiiiiel mehr als wir denken und wir wissen eigentlich viiiiiel mehr als wir glauben.


In unserem Gehirn, in unseren Zellen ist nicht nur unsere gesamte bisherige Lebensgeschichte verzeichnet, sondern auch die Lebensgeschichte unserer VorfahrInnen und deren VorfahrInnen … im Grunde die Geschichte der gesamten Evolution. 😊


Daher:


1. Auch wenn du es bis jetzt nicht wusstest: Du bist unermesslich clever


Du kannst auf das gesamte Wissen der Menschheit zurückgreifen …. ja, eigentlich auf das gesamte Wissen der Evolution – angefangen von den ersten Einzellern, über die Säugetiere bis hin zu uns Menschen. (Wir könnten natürlich noch weiter zurückgehen zu den ersten Molekülen auf der Erde, aber lassen wir es erstmal hierbei 😉.)


2. Du hast das gesammelte Erfahrungsspektrum gespeichert – also alle „positiven“ und alle „negativen“ Erfahrungen


Dies kann dir dazu dienen, die richtigen Entscheidungen in deinem Leben zu treffen, aus vorangegangenen „Fehlern“ (= gescheiterten Versuchen) zu lernen und bestimmte Lebensbereiche weiterzuentwickeln.


Problem: Die negativen Erfahrungen sitzen auch noch in dir, sie können dir Angst machen und dich in deinen Aktionen hemmen (was theoretisch der Sinn der Sache ist 😉 – damit du nicht auch scheiterst.)


Das gesamte Leben ist ein großes Entwicklungsprojekt und du bist ein wesentlicher Teil davon 😊


Da wir aber keine SuperheldInnen sind und in dieser Welt mit unseren Sinnen und mit zeitlich und räumlich begrenzten Möglichkeiten zurechtkommen müssen, musste unser Gehirn unsere Wahrnehmungsbereiche einschränken.


Fazit: Wir nehmen nur einen kleinen Teil von allem wahr; genau den, auf den wir uns fokussieren bzw. den wir durch die Erfahrungsbereiche unserer Eltern wahrzunehmen gelernt haben.



Da wir uns im Laufe unseres Leben aber weiterentwickeln wollen/müssen/dürfen, ist es nötig, unsere Wahrnehmung auszuweiten und dazuzulernen. Sonst würden wir ja immer nur das selbe Leben leben und die selben Fehler wiederholen; und genau das ist weder in unserem Sinne noch im Sinne der Evolution 😉.


Wir sollen dazulernen


Und „dazulernen“ heißt letztlich, immer mehr Bereiche unseres bereits unbewusst vorhandenen Wissens „wiederzuentdecken“. Denn wie gesagt, es ist alles schon da.


Wiederentdecken, … verknüpfen, umsetzen und dadurch neue Erfahrungen sammeln, .... sie abspeichern… und damit dann die große „Evolutionsdatenbank“ ergänzen 😉.



Also: Du weißt (eigentlich) schon ALLES, hast aber blöderweise (noch) nicht Zugang dazu.



Oder doch?


Ich verrate dir ein Geheimnis:



Du hast tatsächlich in JEDEM Moment zu ALLEM Zugang.



Die Dinge, die dir bewusst sind, erlebst du bewusst.


Die Dinge, die dir nicht bewusst sind, gehen aber auch nicht verloren. Du erlebst sie auch, weißt aber nicht, dass sie zu dir gehören.



Du erlebst sie im AUSSEN


Du erlebst sie im Außen: an anderen Menschen, in der Welt, an deinem eigenen Körper (der so gesehen auch „außen“ ist).


Die äußere Welt ist also quasi eine „Ausstülpung“ deines Gehirns, deines Unterbewusstseins.



Du begegnest dem, was dir nicht bewusst ist, somit andauernd ... im AUSSEN.


Damit wäre eigentlich schon alles gesagt.



Was sind nun die praktische Konsequenzen?


1. Du bist unermesslich clever, weißt es aber (noch) nicht, weil du zu den meisten Dingen keinen bewussten Zugang hast. Also entspann dich, es ist alles da!


2. Du findest alles, was dir nicht bewusst ist, im Außen. Also lerne zu verstehen, dass „das Außen“ auch du bist!


3. Die Antworten, die du suchst, sind alle schon in dir. Wenn du sie in dir aber nicht finden kannst, schau ins Außen!


Nun geht es nur mehr darum, die Sprache zu verstehen, durch die sich dein Unterbewusstsein im Außen ausdrückt.


Aber dazu mehr in einem neuen Beitrag, der demnächst erscheinen wird. 😊 Abonniere meinen Newsletter, dann bekommst du ihn, sobald er fertig ist!


Ich wünsch dir viel Spaß, du cleverstes aller Wesen! 😉 😊


© Mag.a Ursula Förschner


Fotos: 123rf.com; pixabay.com


0 Ansichten

Empfiehl mich bitte weiter!

Die meisten Menschen finden über persönliche Empfehlung zu mir. 

 

Wenn ich dir auf deinem Weg weiterhelfen und wertvolle Impulse geben konnte, dann empfiehl mich bitte weiter! 

 

Dafür möchte ich mich bei dir bedanken - mit einem Geschenk aus meinem Angebot.

Lies hier mehr...

@2016 by Mag.a Ursula Förschner