Strahle!

Aktualisiert: 26. Okt 2018


Wie entwickelst du dein wahres Potential? Wie findest du das, was an dir einzigartig ist, außergewöhnlich?


Der deutsche Redner Veit Lindau sagt: "Folge der Freude". Und das teile ich absolut.


In meiner Praxis habe ich allerdings festgestellt, dass zwischen uns und der Freude, zwischen uns und unserem Potential oft etwas steht - eine hohe Mauer. Manchmal blitzt die Freude durch. Kurz können wir sie spüren. Dann ist sie wieder weg....


Unsere tiefste Angst ist unsere eigene Größe


Hier das komplette Zitat von Marianne Williamson aus dem Buch "Rückkehr zur Liebe", das fälschlicherweise Nelson Mandela in seiner Antrittsrede 1994 zugesprochen wird (er aber dort nie gesagt hat):


Unsere tiefste Angst ist nicht, dass wir unzulänglich sind,

unsere tiefste Angst ist, dass wir unermesslich machtvoll sind.

Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns am meisten ängstigt.

Wir fragen uns: „Wer bin ich, dass ich leuchtend, herrlich, talentiert und wunderbar sein darf?“

Wer bist du denn, es nicht zu sein?

Du bist ein Kind Gottes. Wenn du so tust, als wärst du klein, dient das der Welt nicht. Es hat nichts mit Erleuchtung zu tun, wenn du schrumpfst, damit sich andere um dich herum nicht verunsichert fühlen. Wir sind alle da um zu strahlen, so wie Kinder es tun. Wir sind geboren, um die Größe Gottes, die in uns ist, zum Ausdruck zu bringen.

Und diese Größe ist nicht in nur in einigen von uns, sie ist in jedem.

Und wenn wir unser eigenes Licht leuchten lassen, geben wir unbewusst anderen Menschen die Erlaubnis, dasselbe zu tun. Wenn wir selbst frei von Angst sind, sind die anderen durch unser Dasein ganz von selbst auch frei.



Der Weg zu unserer Erfüllung

Manchmal spüren wir unsere eigene Größe. Kurz ist sie da, wir reiten auf ihr wie auf einer Welle ... Ein Glücksgefühl, das nicht zu beschreiben ist.


Ein Flow, eine Verbundenheit mit allem, eine Leichtigkeit, die durch nichts zu übertreffen ist.


Und dann ist sie wieder da ... die Mauer. Wir haben sie selbst errichtet. Aus Schutz. Aus Angst. Denn wir fühlen uns zu klein. Zu klein für die Größe, für das helle Licht, für die Intensität, die dahinter wartet.


Wie ist die Mauer zu überwinden? Durch unsere eigene Heldenreise – genauso wie im Märchen beschrieben: Der Held muss vielfache Gefahren überstehen, Berge überwinden, bis er den wahren Schatz findet 😉. Und für die HeldIN gilt dies wohl genauso 😉.


Aber es geht noch viel ein-facher


Ja, es geht noch einfacher. Denn in Wahrheit war die Mauer nie da. Ist sie auch jetzt nicht.


Im Grunde machen wir uns überhaupt etwas vor. Wir spielen ja nur, dass wir zu klein sind. Was für ein dummes, sinnloses, absolut idiotisches Spiel.


Wir haben uns selbst de-finiert, ab-gegrenzt, um uns glaubhaft zu machen, dass wir ein ‚Ich‘ sind, eine eigene Identität haben. Ego-Trip? Macht-Spiel? Mit uns selber? Oder nur Verwirrung ob der Vielfalt unseres Seins?


Damit haben wir uns vom Ganzen ab-getrennt, isoliert. Jetzt fühlen wir uns allein, machtlos … und zu klein. Viel zu klein für unsere Größe. Denn die Größe ist nie abgetrennt, lässt sich nicht in einzelne kleine Stückchen schneiden. Sie ist immer ganz.


Was uns erschreckt, ist genau dieser Teil in uns, der so groß, strahlend und übermächtig ist, dass es uns Angst macht; so intensiv, dass wir ihn tief in uns begraben, hinter eine Mauer verbannen, um weiterleben zu können.


Mach dir nichts vor!


Also mach dir nichts vor: Der Teil ist nicht zu groß für dich. Und du bist nicht zu klein. Gib dein blödsinniges Spiel auf, denn es ist nur deine eigene Illusion, die es zu ent-tarnen gilt.


Das Universum weiß es schon. Dass du mit allem verbunden bist, … oder viel besser: dass DU alles bist.



© Mag.a Ursula Förschner


Fotos: Ursula Förschner; wix.com; pixabay.com

0 Ansichten

Empfiehl mich bitte weiter!

Die meisten Menschen finden über persönliche Empfehlung zu mir. 

 

Wenn ich dir auf deinem Weg weiterhelfen und wertvolle Impulse geben konnte, dann empfiehl mich bitte weiter! 

 

Dafür möchte ich mich bei dir bedanken - mit einem Geschenk aus meinem Angebot.

Lies hier mehr...

@2016 by Mag.a Ursula Förschner